Oranienburger Straße


Hausnummer 89: Am 11.10.2017 war noch das Möbelgeschäft "LIVA" nachweislich in den Räumen vorhanden. Am 20.10.2017 nicht mehr.


20.10.2017 - Leerstehende Gewerberäume.




Hausnummer 200: In diesem Geschäft befand sich bis April 2013 das Bestattungsinstitut "DRESCHKE". Das Unternehmen eröffnete am 27.04.2013 eine neue Filiale nur wenige Meter weiter südlich in der ehemaligen Apotheke an der Post in der Oranienburger Straße 205.

08.04.2013 - Die ehemalige Filiale des Bestattungsunternehmen steht seit April 2013 leer.



Hausnummer 221: In diesem Geschäft befand sich ehemals ein Sportgeschäft "HOLLYS SPORTLADEN". Leider ist nicht bekannt, wann das Gewerbe aufgegeben wurde. Derzeit steht es leer.

 

19.03.2013 - Das Geschäft "HOLLYS SPORTLADEN" steht seit vielen Jahren leer.



Hausnummer 255: Dieser Laden steht bereits seit Jahren leer. Früher handelte die Besitzerin mit Comic-Büchern und Figuren aus den Überraschungseiern.


27.02.2013 - Der ehemalige Comic-Laden steht bereits seit Jahren her.


Hausnummer 257: Dieser Laden steht bereits seit Jahren leer. Früher handelte die Besitzerin mit Comic-Büchern und Figuren aus den Überraschungseiern.


30.09.2017 - Der italienische Feinkostladen ist wieder ausgezogen.


Hausnummer 261: Im Mai 2018 war das Bestattungsunternehmen "DRESCHKE" nicht mehr Nutzer der Gewerberäume.


22.05.2018 - Das Bestattungsunternehmen ist wieder ausgezogen.


Eichborndamm

Hausnummer 32: Das Gewerbeobjekt steht seit einiger Zeit leer.


22.05.2018 - Leerstand am Eichborndamm.


Roedernallee

Hausnummer 167B: Im Juni 2018 stand die ehemalige Kneipe "ROEDERN-ECK" bereits seit Monaten leer und warte auf neue Mieter.


25.06.2018 - Leerstand im ehemaligen "ROEDERN-ECK".



Alt-Wittenau

Hausnummer 23: Früher war das Fliesengeschäft "MARINA" in den Gewerberäumen präsent.

19.12.2013 - Hier konnte man früher Fliesen kaufen.


Hausnummer 62: Seit dem Jahresende 2013  steht das ehemalige Blumenhaus leer.


14.08.2014 - Das leerstehende Blumengeschäft in Alt-Wittenau 62.


Hausnummer 96: Seit dem Jahr 2019 stehen die Geschäftsräume der ehemaligen Glaserei leer.

11.09.2019 - Leerstand der Geschäftsräume in Alt-Wittenau 96.



Jansenstraße

  • Hausnummer 22: Das 22qm große Ladengeschäft steht immer wieder leer. Vor einigen Jahren war in diesem Geschäft die Damenbekleidungs-Boutique "CHILLIES" ansässig. Im Juli 2008 befand sich im rechten Teil des Gebäudes ein Schumacher/Änderungsschneiderei/Reinigung. Der linke Teil des Gebäudes war bereits unvermietet, aber es war davor ein kleines Blumengeschäft mit dem netten Namen "Der kleine Blumenladen" vorhanden. Im Mai 2013 konnte man hier eine Malschule finden. Inzwischen warten die Geschäftsräume wieder auf einen neuen Mieter.

09.05.2013 - Eine "MALSCHULE" bzw. "WOLL- UND PINSELTREFF" in der Jansenstraße

14.11.2014 - Auch für dieses Geschäft wird seit Jahren ein neuer Mieter gesucht.


Citè Foch

  • In den 1970er befand sich hier in der sogenannten "Franzosensiedlung" der französische Supermarkt "ECONOMAT". Die französischen Waren, die es in diesem Geschäft zu kaufen gab, wurden u.a. mit dem ehemaligen französischen Militärzug direkt aus Frankreich nach Berlin in Kühlwagen gebracht. Nach dem Abzug der französischen Streitkräfte aus Berlin gab es zwar noch Nachnutzungen durch die Handelskette "FAMILIA" und "ALDI", aber mittlerweile ist das Gebäube komplett verfallen und soll im Jahr 2015 abgerissen werden.

1970er Jahre - Ansichtskarte vom Einkaufscenter "ECONOMAT" in der Citè Foch.


30.12.2012 - Der Verfall des Gebäudes ist von außen kaum spürbar.